BücherTermine

Besuch in München und lit.Love

By 15. November 2018 Januar 20th, 2019 No Comments
Lena Kiefer auf der lit.Love

Am vergangenen Wochenende war ich endlich in München, um nachzuholen, was bereits im Juni geplant war – die Besuche bei Agentur und Verlag. Am Freitagvormittag hatte ich das Vergnügen, persönlich mit der Agenturchefin und meiner Agentin Gerlinde Moorkamp über meine schreiberische Zukunft und den Buchmarkt im Allgemeinen zu reden. Dabei ging die Zeit so schnell vorüber, dass ich ein bisschen zu spät (der Münchner Verkehr ist die Hölle) im Verlag ankam. Auch dort ging es um Ophelia und die Zukunft nach den drei Bänden der Trilogie – aber darüber darf ich noch nicht so viel sagen. Nur so viel: Es geht spannend weiter.

Am Samstag habe ich mich dann als Besucherin auf die lit.Love begeben. Das Lesefestival in München fand in diesem Jahr bereits zum dritten Mal statt und sorgte wieder einmal für viel Begeisterung – die Lesungen, die ich besucht habe, waren voll besetzt und gerade die internationale Bestsellerautorin Sophie Kinsella zog bei ihrem Interview die meisten Besucherinnen an. Die Atmosphäre der lit.Love ist ohnehin besonders, da das Festival direkt bei Random House im Verlagsgebäude stattfindet und man auf die Weise als Leser ein bisschen hinter die Kulissen schauen kann. Außerdem ist es im Gegensatz zu den großen Messen übersichtlich und man kann die AutorInnen hautnah erleben. In besonderer Erinnerung ist mir Petra Durst-Benning geblieben, deren Buch „Die Fotografin“ ich nach ihrer tollen Lesung auf jeden Fall kaufen musste, obwohl das überhaupt nicht mein Genre ist. Sie hat mit so viel Begeisterung von ihrer Hauptfigur gesprochen, dass ich unbedingt wissen wollte, wie es mit Mimi Reventlow weitergeht.

Es war ein schönes und sehr interessantes Wochenende, nach dem ich mit viel Elan wieder an den Schreibtisch zurückgekehrt bin. Und wer weiß … vielleicht bin ich im November 2019 ja wieder in München …

Foto: privat

Kommentar hinterlassen